Bläserensemble Marktoberdorf


bem



Portrait







Das Bläserensemble Marktoberdorf wurde 1984 auf Ini-
tiative Herbert Leonharts hin gegründet und fand
nach Phasen als Quintett, Quartett, Septett und Oktett
1994 seine heutige Besetzung als Tentett. Diese Forma-
tion mit vier Trompeten, vier Posaunen, Horn und Tuba
erlangte durch Philip Jones und sein Brass Ensemble
große Popularität und so gibt es heute für diese Be-

setzung viele gute Bearbeitungen und Originalkompositionen, deren musikalischer Anspruch immer ein beson-
derer Ansporn für uns war und ist. Unser Ensemble besteht aus begeisterten Amateuren, die in einem Umkreis
von ca. 3o km rund um Marktoberdorf zu Hause sind. Mehrere Ensemblemitglieder spielen nach wie vor in ihren
örtlichen Blasorchestern, einige darüber hinaus auch in anderen musikalischen Formationen. Das Ensemble be-
streitet im Laufe eines Jahres rund 15 Auftritte in der heimatlichen Region, darunter auch Konzerte in Kirchen
wie der Basilika von Ottobeuren oder der Wieskirche bei Steingaden. Darüber hinaus wurden auch immer wie-
der Konzertreisen ins Ausland unternommen, nach Brasilien (1996), Slowenien (1998), Belgien (1999), Spanien

(2000) und zuletzt 2004 nach Argentinien. Dirigent des
Bläserensembles Marktoberdorf war über 23 Jahre hin-
weg Dolf Rabus, der ehemalige Leiter der Bayerischen
Musikakademie in Marktoberdorf. Seit Frühjahr 2008
steht das Ensemble unter der musikalischen Leitung
von Thomas Kindl, der als Referent beim MON tätig ist und früher das Jugendblasorchester Penzing dirigierte.

>>

<<

>>

<<